sport

Sonntag, 27. Juni 2010

klöntalersee

nicht (nur) zur erholung waren wir da. nein, am freitagabend der klöntalersee-lauf. schöne landschaft, familiäres erlebnis. knapp hundert sind am start, nach dem lauf gibt es wurst vom grill und ein lagerfeuer am see.

kloentaler_1

was ich nicht wusste: die ersten 6km sind auf asphalt, da geht es noch ganz flott. nachher über stock und stein dem südufer entlang, das ist dann doch noch relativ zäh.
aber spass hats gemacht, bin nächstes jahr wieder dort!

Sonntag, 16. Mai 2010

marathon - halbmarathon - 10km

also normalerweise mache ich an diesem mai-wochenende den halbmarathon. aber heuer hatte ich mich aufgrund meines trainingsstandes entschlossen, nur den 10km-Lauf zu machen. Eine weise Entscheidung. Bin also heute Nachmittag ins Leisental spaziert an den Start und habe die 10km in 57,5 minuten absolviert. ging gut, trotz einer leichten erkältung. es waren nicht sehr viele am start, was den vorteilhaften effekt hat, auf der rangliste nicht auf platz tausend und irgendetwas zu sein, sondern auf rang 100!

Samstag, 27. Februar 2010

saisonstart

der ist heuer misslungen...
ich wollte am reusslauf teilnehmen, das wetter wäre heute optimal gewesen. leider hat mich ein hexenschuss davon abgehalten davon.
jetzt muss ich zusehen, dass der rücken in ordnung kommt und dann gehts an die nächsten ziele.

Donnerstag, 17. Dezember 2009

saisonende

es war wieder mal eher kühl, ein kalter wind. aber wenn man mal auf der strecke ist, merkt man das nicht mehr. und das schöne daran: mit diesem lauf ist die saison zu ende! kein training mehr bis ins neue jahr :-)

Samstag, 7. November 2009

treppe hinauf

heute war - wie immer um diese jahreszeit - kyburglauf. an und für sich keine grosse sache, nur gerade 10km. aber nach km 7 geht es rund einen kilometer steil hinab, dann einen kilometer lang wieder ebenaus und dann, ja dann: 600 (oder sind es nur 500? sie fühlen sich an wie 1000) treppentritte zur kyburg hoch. und dann bist du noch nicht am ziel, das ist noch ein paar hundert meter weg. und es schmerzt schon alles!

schloss_kyburg
die kyburg in alten zeiten, noch ohne treppe

aber: geschafft, in der gleichen zeit wie 2004, das ist doch ganz anständig.

Montag, 21. September 2009

schmerzende beine

bleiben mir nach dem greifenseelauf. mangels training wusste ich, dass es hart werden würde und ich hatte daheim gesagt, dass ich mindestens zwei stunden zwanzig unterwegs sein würde. mit einer zeit von 2:20:59.6 war meine prognose ziemlich genau.

und ich bin eigentlich ganz zufrieden, das ist nicht mal - wie befürchtet - meine schlechteste greifenseelauf-zeit.

aber eben, das fehlende training zeigt sich heute, die beine schmerzen!

Montag, 25. Mai 2009

halbmarathon

gestern war es wieder soweit, der erste halbmarathon für mich in dieser saison.
mein trainingsaufwand war bisher sehr bescheiden, ein kleiner tribut an die viele arbeit zur zeit.
so ging ich mit gemischten gefühlen an den start und wusste, dass ich es langsam angehen musste. erschwerend waren die hohen temperaturen.
aber ich habe es geschafft, sechs minuten länger als geplant, das spielt aber keine rolle.

Dienstag, 17. März 2009

suboptimal

so sagt viktor röthlin heute: "eine lungenembolie ist suboptimal für einen berufs-marathonläufer."

da gebe ich ihm recht und wünsche gute genesung! äs wird scho wieder!

Sonntag, 4. Januar 2009

noch um's eck

und dann nach hause....
an der vendee globe ist der führende kurz davor, kap horn zu runden und dann gehts relativ friedlich den atlantik hoch richtung sables les ollons.
voller_einsatz
aber zuvor wird noch richtig sauber gemacht!

Donnerstag, 18. Dezember 2008

impressionen von letztem sonntag




action
alltag
arbeit
ärger
auto
bella italia
berge
blog
computer
familie
geld
grafik
humor
konsumterror
kulinarisches
kultur
... weitere
Profil
Abmelden