kulinarisches

Mittwoch, 6. Juni 2012

werbung gegen realität

da gibts ein aufschlussreiches buch vom Fotografen Samuel Müller und hier gibts einen kurzen Film dazu.

En guete!

Sonntag, 3. April 2011

lasagne

110403_lasagne heute gabs zum z'nacht lasagne.
ja, nicht ganz saisongerecht, denn die heisse lasagne trieb uns den schweiss auf die stirn.
aber lecker war sie!
und drum hier eine food-empfehlung: diese teigblätter kommen also sehr nahe an das original heran.

Montag, 14. Dezember 2009

marshmallows

mmmmh! wenn ich nur daran denke: auf den spiess aufgesteckt, langsam über der glut caramelisiert und dann schicht um schicht verzehrt. feine sache!


hier wird gezeigt, wie man kleine kinder in versuchung führt - ob sie widerstehen können?

Sonntag, 11. Oktober 2009

freude an den kleinen dingen im leben

gestern abend hatte ich einen butternut-kürbis zubereitet. dazu habe ich ihn quer halbiert, die eine hälfte geschält mit dem sparschäler und die 5mm dicken scheiben im olivenöl gebraten. war etwas kartoffelig, aber fein.

kuerbis

mich hat aber fasziniert, was mit der (noch) nicht verwendeten hälfte passiert ist. auf der schnittfläche bildeten sich kleine wassertropfen und zwar genau dort, wo eine ganz feine grüne "ader" zu erkennen ist. nichts spektakuläres, aber interessant.

Freitag, 26. September 2008

kaffee

heute ist schweizerischer tag des kaffees.
und darum habe ich den heutigen frei-tag mit einem feinen latte macchiato begonnen :-)

Sonntag, 31. August 2008

artischocken

am freitag hat mir die schreinerin zwei artischocken aus guntalingen mitgebracht. herzlichen dank!
zubereitet habe ich diese "à la barigoule", ein rezept aus der provence.
den artischocken den stiel und den oberen drittel abschneiden.
mit zitronensaft beträufeln.
eine zwiebel in ringe schneiden.
olivenöl in die pfanne geben, die zwiebelringe reinlegen und die artischocken drauf.
speckwürfeli und frischen thymian darüberstreuen.
das ganze erhitzen und etwas dünsten, mit weisswein ablöschen.
deckel drauf und eine stunde köcheln lassen, dazwischen immer wieder etwas weisswein dazugeben.
salz nach lust und laune und warm oder kalt servieren.
wir haben die artischocken mit etwas olivenbrot gegessen.
ein feiner weisswein hätte gepasst, weil es aber mittag war und am nachmittag wieder arbeiten angesagt war, verzichteten wir darauf.
die artischocken waren köstlich!

artischocke_1 artischocke_2 artischocke_3 artischocke_4 artischocke_5 artischocke_6 artischocke_7 artischocke_8

Mittwoch, 20. August 2008

mmmh, fein!

vor einem jahr war es das thema für das rätsel, heuer geniesse ich die dinger einfach so! annabella hat die von kalabrien mitgebracht. grazie mille!

biscotti

Mittwoch, 16. Juli 2008

königliche charlotte

hier wäre noch das rezept.

charlotte-royale (pdf, 240 KB)

Montag, 23. Juni 2008

gazpacho

nun, gerne wären wir gestern abend hupen gegangen. aber es hat nicht sollen sein. war auch ein ziemlich langweilige vorstellung, man wäre besser rechtzeitig zu bett gegangen.

um dem sieger die ehre zu erweisen und um den heutigen heissen tag anständig ausklingen zu lassen, habe ich eine gazpacho gemacht, die wir heute abend geniessen werden.

gazpacho

gazpacho

zwei hände voll reifer tomaten
zwei gurken
eine peperoni
trockenes brot, zu paniermehl zerrieben
knoblauch
salz, pfeffer, olivenöl, essig
die zutaten mit dem pürierstab pürieren, alles zusammenmischen und abschmecken. je nach konsistenz etwas wasser dazugeben.
in den kühlschrank stellen, mindestens einen halben tag.

die gazpacho schmeckt am besten eiskalt an tagen mit 30 grad, also heute. en guete!

Freitag, 18. Januar 2008

heute sogar mit schinken :-))

lunch2

keine angst, ich werde euch nicht jeden tag einblick in meinen lunch gewähren, aber ich will im moment die motivation hochhalten.

action
alltag
arbeit
ärger
auto
bella italia
berge
blog
computer
familie
geld
grafik
humor
konsumterror
kulinarisches
kultur
... weitere
Profil
Abmelden